Foto: UNHCR

Die UN-Vollversammlung hat den 20. Juni zum zentralen internationalen Gedenktag für Flüchtlinge ausgerufen. Dieser Tag wird in vielen Ländern von Aktivitäten und Aktionen begleitet, um auf die besondere Situation und die Not von Millionen Menschen auf der Flucht aufmerksam zu machen.

„Überall auf der Welt fliehen Familien vor Gewalt. Die Zahlen sind gewaltig, aber wir dürfen nicht vergessen, dass diese Menschen Mütter und Väter, Töchter und Söhne sind, Menschen wie Du und ich – bevor der Krieg sie zur Flucht gezwungen hat. Am Weltflüchtlingstag sollten sich alle daran erinnern, was uns verbindet: unsere gemeinsame Menschlichkeit.“
(António Guterres, Flüchtlingshochkommissar)

Der Weltflüchtlingstag ist den Flüchtlingen, Asylsuchenden, Binnenvertriebenen,
Staatenlosen und RückkehrerInnen auf der ganzen Welt gewidmet, um ihre Hoffnungen und Sehnsüchte nach einem besseren Leben zu würdigen.

Kampagne zum Weltflüchtlingstag 2015

Durch Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen in vielen Regionen der Welt berichtet das UNHCR von Höchstständen bei Binnenvertriebenen, Flüchtlingen und Asylsuchenden zu berichten sein. Doch in der Debatte um Zahlen und Kontingente darf der einzelne Mensch und seine persönliche Geschichte nicht aus den Augen verloren werden.

Weltweit sind weit über 50 Millionen Menschen auf der Flucht – manche sind Flüchtlinge, andere suchen Asyl oder sind durch Konflikte in ihrem eigenen Land vertrieben worden. Doch jeder hat eine eigene Geschichte; Geschichten von Gewalt und Verlust, aber auch von Mut und Hoffnung.

Das Motto: Flüchtlinge sind Menschen wie Du und ich, die schwierige Zeiten erleben.

Zum Weltflüchtlingstag 2015 startete UNHCR daher eine Kampagne, die die Erlebnisse von Flüchtlingen in den Mittelpunkt rückt. Mithilfe von Interviews und Fotostrecken können die Leser einen Einblick in das Leben von Flüchtlingen gewinnen. Außerdem haben prominente UnterstützerInnen Khaled Hosseini oder Helena Christensen Flüchtlinge getroffen und erzählen in Kurzfilmen ihre Geschichten.

Unter stories.unhcr.org de finden Sie ein Portal, auf dem die Geschichten von Flüchtlingen gesammelt und weitererzählt werden können. Der Weltflüchtlingstag bietet UNHCR eine wichtige Plattform, um die Öffentlichkeit für Flucht und Asyl zu sensibilisieren. Aber dazu braucht UNHCR Unterstützung.

 

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*