„Seit über 100 Jahren steht der Internationale Frauentag am 8. März für Gleichberechtigung und Emanzipation. Auch wenn wir hierzulande schon vieles erreicht haben, hat dieser Tag seine Grundlage leider nicht verloren. Noch immer gibt es alltägliche und systematische Benachteiligungen von Mädchen und Frauen. Oftmals trifft es diejenigen am härtesten, die ohnehin schon am Rande unserer Gesellschaft um ihre Teilhabe ringen müssen. Der Zugang zu Bildung ist dabei ein ganz wesentlicher. Deshalb setze ich mich mit der Linsenhoff-Stiftung ganz bewusst für die Förderung von Mädchen und Frauen ein. So, wie für das Frankfurter Mädchenbüro und ihr Flüchtlingscafé Milena.“ Ann Kathrin Linsenhoff

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*