Ann Kathrin Linsenhoff lud zum Sommerfest der Linsenhoff-Stiftung

Kronberg im Taunus, 9.07.2016

Ann Kathrin Linsenhoff feierte gestern Abend das erste Sommerfest ihrer gleichnamigen Linsenhoff-Stiftung für Bildung, Integration und Zukunft. Sie begrüßte rund 200 Gäste aus Gesellschaft, Politik, Sport und Förderprojekten auf ihrem Gestüt Schafhof in Kronberg. Gemeinsam mit ihrer Familie informierte sie über Inhalte und Ziele der Förderstiftung, die sich im Rhein-Main-Gebiet engagiert.

Axel Wintermeyer, Staatsminister und Chef der Hessischen Staatskanzlei, würdigte in seiner Ansprache das Schaffen der engagierten Stifterin und Olympiasiegerin:
„Ann Kathrin Linsenhoff ist eine sehr engagierte Hessin, die sich seit vielen Jahren für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einsetzt. Das ist keineswegs selbstverständlich und dafür können wir sehr dankbar sein. Auch mit der noch jungen Linsenhoff-Stiftung setzt sie dieses Engagement fort. Sie hilft benachteiligten Kindern und Jugendlichen dabei, gute Bildungschancen zu erhalten und einen Platz in der Mitte unserer Gesellschaft zu finden.“ 

In ihrer Rede präsentierte Ann Kathrin Linsenhoff einige der von ihr unterstützten Projekte wie das Frankfurter Mädchenbüro e.V. mit dem Café Milena. Milena bietet geflohenen Frauen und Mädchen einen Ort, der ihnen Schutz, Orientierung und Bildung gibt. Es bringt sie mit bereits integrierten Frauen zusammen und lässt neue Netzwerke entstehen. Die Linsenhoff-Stiftung unterstützt das Projekt zusammen mit der KfW Stiftung. Aktuell wirbt die Stiftung um Spenden, um eine dringend erforderliche weitere Lehrkraft engagieren zu können.

Ann Kathrin Linsenhoff„Bildung und Integration sind die entscheidenden Herausforderungen in unserer Gesellschaft. Wir können es uns nicht leisten, Menschen aufgrund ihrer Herkunft auszugrenzen. Stattdessen müssen wir uns mit aller Kraft für eine Gesellschaft der offenen Türen einsetzen.“

Zu Ann Kathrin Linsenhoff:
Ann Kathrin Linsenhoff wurde Mannschafts-Olympiasiegerin der Dressurreiter 1988 und Mannschafts-Weltmeisterin 1990 und 2002. Bereits während ihrer sportlichen Karriere begann die ausgebildete Tierärztin und Inhaberin des Gestüts Schafhof in Kronberg/Taunus, sich als Stifterin für Kinder und Jugendliche zu engagieren. Sie gründete 2002 eine eigene Stiftung unter dem Dach von UNICEF und 2014 die Linsenhoff-Stiftung. Die Linsenhoff-Stiftung fördert Bildungs- und Integrationsprojekte im Rhein-Main-Gebiet. Für die stellvertretende Vorsitzende von UNICEF Deutschland und ihre Familie ist soziales Engagement von großer Bedeutung.