0 Sponsoren

€0

PayPal

Banküberweisung

Taunus-Sparkasse Bad Homburg
Konto-Nr. 55012997
BLZ 51250000
IBAN DE33 5125 0000 0055 0129 97
BIC HELADEF1TSK

Das Kolleg für junge Talente ist ein neues Förderprogramm für begabte Frankfurter Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 17 Jahren. Als Studium generale angelegt können so insgesamt 20 junge und leistungsbereite Menschen ihrer Freude an Bildung ganz gezielt nachgehen und ihre persönlichen Stärken und Interessen weiter ausbauen. Die Linsenhoff-Stiftung ermöglicht einem Stipendiaten die Teilnahme an dem einjährigen Programm.

Die Jugendlichen stellen sich in diesem Jahr die übergeordnete Frage:

„Wie sieht das Land aus, in dem wir in Zukunft leben wollen?“

Dadurch gehen sie ihren eigenen Fragen nach und verbinden die vielfältigen und durchaus komplexen Angebote thematisch miteinander.

Ferienakademie und Studientage mit Experten
Das Kolleg-Jahr begann in den Herbstferien 2016: Drei Tage lang übten sich die Stipendiaten in Team-Building, Stärkentraining, Rhetorik und Debattieren. Vor allem durch die Praxisaufgaben des Teambuildings lernten sich die Teilnehmenden in kürzester Zeit gut kennen und wuchsen zusammen. So mussten sie beispielsweise gemeinsam mit einfachsten Mitteln ein dreigängiges Menü am Lagerfeuer zubereiten.

 „Kaum zu glauben, dass wir uns vor drei Tagen überhaupt noch nicht kannten. Es fühlt sich an, als ob wir schon immer zusammen wären!“

staunte ein Kollegiat in der Abschlussrunde. Seitdem kommen die jungen Menschen jeweils an einem Samstag im Monat zusammen, um sich einem Thema mit Unterstützung von externen Experten intensiv zu widmen. Die Bandbreite ist groß und reicht von Musik bis Philosophie und von Technik bis Poesie.

So haben sie sich beispielsweise zusammen mit einem Produktdesigner und lnnovations-Scout das Phänomen der Kreativität erarbeitet, verschiedene Kreativmethoden und Übungen ausprobiert.

Beratung und Netzwerk
Die Beratung der jungen Talente ist die zweite Säule des Kollegs. Denn: Wer so vielseitig interessiert ist, braucht eine stabile Basis und Entscheidungsgrundlage, um angesichts der allgegenwärtigen lnformationsflut seinen eigenen Weg zu finden.

 „Im Kolleg für junge Talente kommen Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten zusammen. Durch den Austausch untereinander und den gezielten Inputs von Experten ist dieses Programm ein Katalysator im besten Sinne: Ziel ist es, bereits heute die Führungspersönlichkeiten von morgen so zu fördern, dass sie ihr Potenzial auch zum Wohle der Gesellschaft einsetzen werden. Ich möchte mit meiner Linsenhoff-Stiftung einen Beitrag hierzu leisten.“

Ann Kathrin Linsenhoff.

Chancengerechtigkeit und Zusammenschluss starker Partner
Dass solche jungen Persönlichkeiten nicht nur im bildungsgeübten Milieu zu entdecken sind, ist dabei nach Meinung aller Beteiligten selbstverständlich. So ist das Kolleg für junge Talente auch als ein Programm für mehr Chancengerechtigkeit im Bildungswesen zu verstehen.

Das Programm ist von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main ins Leben gerufen worden und wird von ihr inhaltlich verantwortet. Die Linsenhoff-Stiftung ist ein fördernder Partner des Programms. Weiterhin wird es von der DZ Bank Stiftung und einer privaten Mäzenin unterstützt, die ungenannt bleiben möchte.

Foto: Philipp Eichler Copyright: Stiftung Polytechnische Gesellschaft