Logo Frankfurt hilft Homepage

15 Sponsoren

€850

PayPal

Banküberweisung

Taunus-Sparkasse Bad Homburg
Konto-Nr. 55012997
BLZ 51250000
IBAN DE33 5125 0000 0055 0129 97
BIC HELADEF1TSK

Für 2015 rechnet die Stadt Frankfurt am Main mit 4.000 Flüchtlingen, die der Stadt regulär zugewiesen werden. In Sporthallen und Zelten leben viele weitere für unbestimmte Zeit. Ob mit Zeit, Geld oder Sachspenden – viele Menschen möchten helfen, sind aber unsicher, wo und wie sie sich sinnvoll einbringen können. Um eine zentrale Anlaufstelle für Helfer und Hilfesuchende zu schaffen, hat die Stadt mit der Linsenhoff-Stiftung und weiteren Stiftungen die Koordinierungsstelle „Frankfurt hilft“ gegründet. Sie liefert aktuelle Informationen über die Situation von Flüchtlingen,  weiß, welche Bedarfe, Einsatzfelder, Initiativen und Projekte bereits bestehen, berät, qualifiziert und vernetzt an ehrenamtlicher Tätigkeit interessierte Menschen. So können Verständnis, Vertrauen und letztlich ein Miteinander wachsen.

Kooperationspartner sind das Sozialdezernat der Stadt Frankfurt am Main, die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt, die Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, die Grunelius-Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung, die BHF-Bank Stiftung, die Albert und Barbara von Metzler-Stiftung, die EKHN Stiftung, die Gemeinnützige Hertie-Stiftung und die Union Investment Stiftung.

Frankfurt hilft! …Flüchtlingen eine Perspektive zu ermöglichen

Angelegt ist das Projekt auf zwei Jahre. Die Mitarbeiterinnen Dilek Akkaya und Anita Heise haben am 1. Juni bei der FRAP-Agentur angefangen, einer gemeinnützigen Gesellschaft der Werkstatt Frankfurt. Sie sollen Angebot und Nachfrage zusammenbringen und alle relevanten Akteure einbinden. Ziel ist es, Flüchtlingen zusätzliche soziale Kontakte und eine sinnvolle Beschäftigung zu ermöglichen. Dabei sollen Ehrenamtliche die Arbeit der hauptamtlichen Kräfte ergänzen, keinesfalls aber ersetzen.

Die FRAP-Agentur ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des stadtnahen Vereins Werkstatt Frankfurt e.V. Diese Gesellschaft wurde im Zuge der Umstrukturierung von Werkstatt Frankfurt e.V. im letzten Jahr umfirmiert und mit einem neuen Gesellschaftsvertrag versehen. Hauptaufgabe dieser Gesellschaft ist die Umsetzung des ‚Frankfurter Arbeitsmarktprogramms‘. Die FRAP-Agentur wurde diesbezüglich durch den Magistrat der Stadt Frankfurt betraut.

Die Koordinierungsstelle bietet regelmäßige Informationsabende an, zu denen man sich frühzeitig anmelden sollte, da eine große Nachfrage besteht. Auf der Webseite www.frankfurt-hilft.de informiert Sie das Team über die aktuellen Termine.

Das Büro von „Frankfurt hilft“ ist unter den folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Telefon: 069 / 680 97 – 350
info@frankfurt-hilft.de
www.frankfurt-hilft.de

Presseberichterstattung