frankfurt_gold_cup_2016_sr_mini_frankfurt_16091113452-kopieDer „Frankfurt Gold Cup“ ist das alljährliche Polo Turnier der Rhein-Main-Region und fand vom 09. – 11.09. auf dem Polofeld in Frankfurt-Nied statt. Bereits zum 2. Mal erhielt die Linsenhoff-Stiftung einen Teil des Tombola-Erlöses. Damit möchten die Initiatoren und Sponsoren ein gesellschaftliches Zeichen setzen. Die Besucher konnten sich am Stand der Stiftung über die Ziele und die geförderten Projekte informieren. Darüber hinaus stellte Inga Cordes, Leiterin der Stiftung, in einem persönlichen Gespräch mit Georg Diehl, dem Kommentator des Turniers, die aktuellen Aufgaben vor:

„Die Linsenhoff-Stiftung hat sich das Motto ‚Bildung – Integration – Zukunft’ gegeben und setzt sich für Kinder, Jugendliche und Frauen in unserer Region ein. Dabei ist es uns wichtig, sowohl Flüchtlingen als auch solchen jungen Menschen zu helfen, die aufgrund der elterlichen Herkunft oder ihres sozialen Hintergrundes benachteiligt sind. Integration hat viele Seiten und geht uns alle an.“

Die Stiftung dankt allen Beteiligten für die großzügige Spende und wird sie für ein Bildungsprojekt mit Flüchtlingsfamilien in Frankfurt-Bonames einsetzen.

 

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*