Die Linsenhoff-Stiftung war Charity-Partner des FRANKFURT GOLD CUP – einem  der renommiertesten Polo-Turniere in Deutschland. Das Turnier, das vom 4. bis 6. September 2015 auf dem Georgshof in Frankfurt Nied stattfand, wurde in diesem Jahr zum achten Mal in der Rhein-Main Metropole ausgespielt und ist offizieller Teil der German Polo Tour. Die bislang zwei Turniere in der Rhein-Main Metropole – das Turnier der German Polo Tour in Oberursel sowie der Frankfurt Gold Cup – verschmolzen in diesem Jahr zu einem gemeinsamen Poloevent der Spitzenklasse.

Sportlicher Wettbewerb und soziales Engagement

Wie in den Jahren zuvor verbanden die Veranstalter den sportlichen Wettstreit mit  gesellschaftlichen Anspruch und sozialem Engagement. Der FRANKFURT GOLD CUP 2015 unterstützte in diesem Jahr die 2014 von Ann Kathrin Linsenhoff gegründete Linsenhoff-Stiftung.

„Die Linsenhoff-Stiftung fördert Bildungsprojekte, die Kindern, Jugendlichen und Frauen mit Migrationshintergrund oder aus sozial benachteiligten Familien helfen, ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden“, so Gründerin und Vorstandsvorsitzende, Ann Kathrin Linsenhoff. „Der gleichberechtigte Zugang zu Bildung und eine bestmögliche individuelle Förderung ist dabei die zentrale Leitidee der Stiftung.“

Zweiter Charity Partner ist in diesem Jahr erneut die Panoramaschule Frankfurt aus dem Stadtteil Nied, die sich bereits im letzten Jahr über Spenden aus dem Tombolaerlös des Turniers freuen konnte. Die Panoramaschule ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“, die alle Kinder im schulpflichtigen Alter unabhängig vom Schweregrad der Behinderung aufnimmt.

Bericht im Polomagazin über die Linsenhoff-Stiftung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.frankfurtpolo.de

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*