„Wir freuen uns sehr, zukünftig Kinder und ihre Familien in Offenbach im Rahmen des Diesterweg-Stipendiums durch ein ganzheitliches Bildungsangebot unterstützen zu können“, sagt Ann Kathrin Linsenhoff, Vorsitzende der Linsenhoff-Stiftung.

diesterweg_logo_2011

Ab Herbst 2015 können nun auch in Offenbach Kinder und ihre Eltern im Rahmen des von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelten Diesterweg-Programms gefördert werden. Die Linsenhoff-Stiftung hat zusammen mit der Stadt Offenbach, der Flughafen-Stiftung und der Commerzbank-Stiftung die Finanzierung dieses Projekt zugesagt. Jetzt war im Offenbacher Rathaus der offizielle Startschuss, ab dem Herbst diesen Jahres werden die ersten Kinder gefördert.

Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Bildungsstipendium, das Kinder gemeinsam mit ihren Eltern unter-stützt. Es wurde 2008 von der Stiftung Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt am Main ins Leben gerufen – aus dem Gedanken heraus, dass es sprachliche oder familiäre Gründe Eltern, vor allem Zuwanderern, oft schwer machen, ihre Kinder so zu fördern, wie sie es eigentlich wollen. Das Stipendium soll deshalb dazu dienen, Kindern beim Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule zu helfen und ihre Eltern in der Bildungsbegleitung ihrer Kinder zu stärken. Im Fokus stehen dabei Kinder mit förderbedürftigen Deutschkenntnissen, die aber über ein gutes Leistungspotenzial verfügen.

Das Stipendium bietet einerseits die Förderung der Kinder und begleitet andererseits die Kinder samt ihrer Eltern mit einem umfassenden Bildungsprogramm. Ziel ist es, auf diese Weise den Weg in die weiterführende Schule zu meistern und den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter zu gehen. Gleichzeitig soll das Stipendium die Eltern stärken, damit sie den Bildungsweg ihrer Kinder aktiv begleiten und sich im schulischen und gesellschaftlichen Umfeld engagieren können.

Ab Herbst 2015 sollen zunächst 15 Offenbacher Familien mit Grundschulkindern der Klasse vier für zwei Jahre (Klassen vier und fünf) in das Stipendienprogramm aufgenommen werden. Ein Schuljahr später kom-men 15 weitere Familien dazu, so dass insgesamt 30 Familien mit rund 140 Personen am Programm teil-nehmen werden. Insbesondere innerstädtische Grundschulen können Kinder und ihre Familien für eine Teil-nahme empfehlen; ebenfalls werden Stipendiaten aus dem Offenbacher DeutschSommer heraus vorgeschlagen. Die Auswahl der Stipendiaten soll bis zu Beginn der Herbstferien abgeschlossen sein.

Am 14. November 2015 findet die offizielle Aufnahmefeier im Capitol-Theater Offenbach statt. Neben dem Offenbacher Bürgermeister Schneider, wird u. a. der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, zum Thema sprechen. Träger des Diesterweg-Stipendiums in Offenbach ist die Bürgerstiftung Offenbach am Main.

Die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main fördert das Projekt mit 140.000 Euro, die Commerzbankstiftung und die Linsenhoff-Stiftung mit jeweils 70.000 Euro. Das restliche Drittel stellt das GBO-Projekt „Besser leben in Offenbach“ der Bürgerstiftung in Form von Personalressourcen und Organisationsbeiträgen zur Verfügung. Die Schirmherrschaft für das Projekt Diesterweg-Stipendium hat der Bildungsdezernent der Stadt Offenbach, Bürgermeister Peter Schneider.

AKL Diesterweg PK

Ann Kathrin Linsenhoff – Fotos: Bernd Georg

„Die Linsenhoff-Stiftung unterstützt das Diesterweg-Stipendium in Offenbach, weil es den Kindern in einem frühen Alter hilft, sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden. Zudem wird die ganze Familie mitgenommen und eingebunden. Für die Kinder und ihre Eltern ist das ein wichtiger Schritt, der ihnen alle Chancen eröffnet, sich nach ihren Talenten zu entwickeln. Das ist für mich ein sehr nachhaltiges und überzeugendes Projekt, sagt Ann Kathrin Linsenhoff, Vorsitzende der Linsenhoff-Stiftung.

Derzeit wird der Projektplan von Sabine Süßmann, Projektleiterin des Diesterweg-Stipendiums in Offenbach, in enger Abstimmung mit der Polytechnischen Gesellschaft sowie mit pädagogischer Unterstützung erarbei-tet. Für die pädagogische Leitung und die Erarbeitung des Konzeptes für Offenbach konnten Christine Obert und Christa Ludwig-Männche gewonnen werden. Für die Realisierung des Programms wirbt die Bürgerstif-tung Offenbach am Main außerdem um Kooperationen mit lokalen Bildungseinrichtungen und Institutionen.

Das Förderprogramm umfasst Kinderakademien an Wochenenden zu Themen wie Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Theater, Kunst und Musik. Ferner beinhaltet es parallel veranstaltete Elternakademien zur Erziehungspraxis und Bildungsbegleitung, zum deutschen Bildungs- und Schulsystem sowie zu Mitwir-kungsmöglichkeiten im schulischen und gesellschaftlichen Umfeld. Ausflüge und Exkursionen haben in erster Linie den Aspekt der Deutschförderung in verschiedenen Facetten im Blick. Schließlich umfasst das Stipendium einen Bildungsfonds, aus dem pro Stipendiat bis zu 600 Euro jährlich für Bildungsanschaffungen und -maßnahmen beantragt werden können.

Folgende Organisationen und Institutionen konnten bereits als Kooperationspartner gewonnen werden:

– Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
– Deutscher Wetterdienst
– Deutsches Ledermuseum
– Musikschule Offenbach
– Jugendkunstschule Offenbach e. V.
– Kinder- und Jugendparlament
– Medienprojektzentrum Offener Kanal Offenbach/Frankfurt
– Polizeipräsidium Südosthessen
– Volkshochschule Offenbach
– Staatliches Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main

Bürgerstiftung Offenbach am Main

Die Bürgerstiftung Offenbach am Main wurde 2008 von der Stadtwerke Offenbach Holding GmbH (SOH) ge-gründet und mit 250.000 Euro Stiftungskapital ausgestattet. Als unabhängige, gemeinnützige Stiftung setzt sie sich für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Offenbach ein. Auf diese Weise wird eine Grundlage ge-schaffen, außerordentliche Projekte in Offenbach am Main in bürgerlicher Eigenverantwortung zu unterstüt-zen und den Selbsthilfegedanken zu fördern. Die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung ist bei der GBO Gemein-nützigen Baugesellschaft mbH Offenbach angesiedelt. Ausführliche Informationen über die Stiftung, deren Satzung, Handlungsgrundsätze und Gremienmitglieder sind unter: www.buergerstiftung-offenbach.de zu finden.

Berichterstattung:

 

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*