Ann Kathrin Linsenhoff übergibt Geschenke an OB Feldmann und Regierungspräsident Witteck

Mehrere hundert Weihnachtspakete haben die Besucher und Teilnehmer des Festhallen-Reitturniers in Frankfurt für einen guten Zweck gespendet. Veranstalterin Ann Kathrin Linsenhoff hatte wir auch schon in den vergangenen Jahren dazu eingeladen, Geschenke für bedürftige Kinder mitzubringen. Und die Besucher des Reitturniers taten dies sehr zahlreich.

In Empfang nahmen die Geschenke am Sonntagnachmittag stellvertretend für die beiden bedachten Institutionen der Frankfurter Oberbürgermeister und Schirmherr der Aktion, Peter Feldmann und der Gießener Regierungspräsident Dr. Lars Witteck.

„In diesem Jahr haben die Besucher so viele Geschenke mitgebracht, wie noch nie zuvor. Das freut uns sehr“, sagt Ann Kathrin Linsenhoff. Die eine Hälfte erhält die Kinderwerkstatt in Bockenheim. Ein sozialer Verein, der Kinder- und Jugendarbeit anbietet. Zum anderen bekommen die Kinder in der hessischen Erstaufnahme für Flüchtlinge in Gießen einen Teil der Geschenke. Dort leben fast tausend Kinder, die durch ihre Flucht unheimlich gelitten und alles verloren haben. „Wir hoffen, dass wir den Kindern in Frankfurt und Gießen mit den Geschenken eine Freude zu Weihnachten machen können“, so Linsenhoff.

Pressespiegel zur Weihnachtsbaumaktion

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*