so gerne hätte ich Sie auch in diesem Jahr wieder in der Festhalle in Frankfurt getroffen und Ihnen meinen Spendenaufruf persönlich übermittelt. Leider muss dies nun in diesem Jahr auf digitalem Weg erfolgen.

Das Jahr 2020 hat unser aller Leben durch die Corona-Pandemie grundlegend verändert. Während wir uns in den Industrieländern glücklich schätzen können, dass die hygienischen und medizinischen Möglichkeiten weitgehend gut sind, sieht dies in den ärmeren Ländern und in Kriegs- und Krisengebieten dramatisch aus. Tiefgreifende Folgen hat das vor allem für die Kinder!

Bis zu 1,6 Milliarden Mädchen und Jungen weltweit konnten durch die Ausgangsbeschränkungen nicht zur Schule gehen. Es droht, dass sie den Anschluss an Bildung verlieren und die schulische Aufklärungsarbeit über das so wichtige Thema der Hygiene stagniert.

Durch die Pandemie mussten zahlreiche lebenswichtige Impfungen vorerst gestoppt werden: Laut UNICEF sind rd. 80 Millionen Kinder unter einem Jahr gefährdet, eine lebensrettende Impfung zu verpassen.

UNICEF-Nothilfe in der Corona-Pandemie: Es muss schnell gehen!

In diesem ganz besonderen Jahr für uns alle möchte ich Sie daher um Spenden im Kampf gegen das Coronavirus weltweit bitten.

UNICEF konzentriert sich darauf, besonders benachteiligte Kinder und Familien in Kriegs- und Krisengebieten mit Hilfsgütern und Unterstützung zu erreichen. Man arbeitet Hand in Hand mit der WHO, Regierungen und einem breiten Partnernetzwerk.

UNICEF setzt sich weltweit dafür ein, daß Kinder auch während der Pandemie weiter lernen können und ihre Chance auf Bildung nicht verlieren. Man sorgt bspw. für Aufklärung, medizinische Grundversorgung oder Schutzausrüstung. Darüber hinaus laufen bereits die logistischen Vorbereitungen zur Impfung in über 90 einkommensschwachen Ländern.

Es wurde schon einiges erreicht, aber es ist noch sehr vieles zu tun – Helfen Sie mit! Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet.

“We are the world
We are the children
We are the ones who make a brighter day, so let’s start giving
There’s a choice we’re making
We’re saving our own lives
It’s true we’ll make a better day, just you and me” 
USA for Africa

Wir freuen uns über jede Unterstützung, mit der die Kinder und Familien eine Chance im Kampf gegen das Coronavirus bekommen.

 

 

 

 

Zum Abschluss möchte ich Sie nun noch auf eine kleine virtuelle Reise zur feierlichen Atmosphäre der Festhalle im Jahr 2009 einladen. 

Ann Kathrin Linsenhoff mit Wahajama-UNICEF

 

Stichwort „Coronavirus weltweit
Commerzbank Köln
IBAN: DE48 3708 0040 0983 0418 00
BIC: DRES DE FF 370