Im Juni 2015 startete das Projekt „Frankfurt hilft! – Engagement für Flüchtlinge“, welches von der Stadt Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Linsenhoff-Stiftung, der Stiftung Polytechnische Gesellschaft und acht weiteren Stiftungen ins Leben gerufen wurde. Ziel dieses Projekts war es, eine Beratungs- und Koordinierungsstelle für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe zu schaffen.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgezeichnete Netzwerkarbeit, die eine umfassende Analyse der Bedarfe von Flüchtlingen und ehrenamtlichen Helfern in Frankfurt ermöglichte, was von großer Bedeutung war, da die Belange der Flüchtlinge, der Betreiber von Unterkünften und insbesondere der Menschen, die sich engagieren möchten, die Grundlage für die Ausrichtung der Dienstleistungen von „Frankfurt hilft!“ bildeten.

Die Bilanz des Projektes ist derart positiv ausgefallen, dass eine Fortführung von „Frankfurt hilft!“ in der bisherigen Form nicht weiter nötig ist. Im Frankfurter Gebiet fanden viele strukturelle und zivilgesellschaftliche Veränderungen statt. Es haben sich Initiativen und Stadtteilgruppen etabliert, einige von ihnen sind mittlerweile als eingetragene Vereine tätig. Des Weiteren gibt es in größeren Unterkünften Ehrenamtskoordinatoren.

Um weiterhin Informationen rund um die Flüchtlingshilfe zentral zugängig zu machen, hat die Stadt Frankfurt veranlasst, dass die Informations- und Gesuchsplattform www.frankfurt-hilft.de als Website bestehen bleibt und ab Juni 2018 von der Stabsstelle Flüchtlingsmanagement übernommen und gepflegt wird. Gleiches gilt auch für das Forum „Flüchtlingshilfe Frankfurt, welches als Dialogplattform für ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierte dient. Dadurch ist gesichert, dass Menschen, die neu zur Flüchtlingshilfe stoßen, sich umfassend orientieren und informieren können.

Wir freuen uns, dass dieses Projekt so erfolgreich war und bundesweit Beachtung gefunden hat und hoffen, dass vielen Menschen der Einstieg weiterhin erleichtert wird, die sich für die Flüchtlingshilfe engagieren wollen.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht Notwendige Felder sind markiert

*