Erklärung zum Internationalen Friedenstag der Vereinten Nationen

UN-Generalsekretär António Guterres:

„Der Internationale Tag des Friedens soll die Kriegsparteien überall dazu auffordern, ihre Waffen niederzulegen und für Harmonie zu arbeiten.

Da die COVID-19-Pandemie weiterhin die Welt verwüstet, ist dieser Aufruf wichtiger denn je. Aus diesem Grund habe ich im März zu einem weltweiten Waffenstillstand aufgerufen.

Unsere Welt steht vor einem gemeinsamen Feind: einem tödlichen Virus, der unermessliches Leid verursacht, Lebensgrundlagen zerstört, zu internationalen Spannungen beiträgt und die bereits gewaltigen Herausforderungen für Frieden und Sicherheit noch verschärft.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Internationalen Friedenstages lautet „Gemeinsam den Frieden gestalten“.

In diesem Geist und anlässlich des 75-jährigen Bestehens bringen die Vereinten Nationen Menschen zu einem globalen Gespräch über die Gestaltung unserer Zukunft und die Schaffung von Frieden in schwierigen Zeiten zusammen.

In diesen Tagen der physischen Distanzierung sind wir vielleicht nicht in der Lage, nebeneinander zu stehen. Aber wir müssen immer noch für den Frieden zusammenstehen.

Und ich weiß, dass wir gemeinsam eine gerechtere, nachhaltigere und fairere Welt aufbauen können – und werden.“  Quelle 

 

2020 Theme: Shaping Peace Together

Members of the audience at a performance put on by a communal youth theatre project to promote peace and reconciliation in Gao, Mali (2014). UN Photo/Marco Dormino

 

Helfen auch Sie mit!

Jede Spende und Unterstützung ist herzlich Willkommen: Gemeinsam können wir den Frieden gestalten!

Herzlichst